kärnten.digital
NEWS

24. Dezember 2018

IT-Ferialpraktikum 2019

Einblicke in die faszinierende Welt von Forschung, Technologie und Innovation.

IT-Ferialpraktikum 2019

Die Fakultät für Technische Wissenschaften bietet engagierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit ihr Wissen, ihre Kreativität sowie ihre Fähigkeiten im Rahmen eines 4-wöchigen IT-Ferialpraktikums einzubringen und so Einblicke in die faszinierende Welt von Forschung, Technologie und Innovation zu gewinnen.

Die SchülerInnen werden in den Alltag der jeweiligen Forschungsgruppen mit eingebunden und erhalten spannende und abwechslungsreiche Aufgaben. Betreut werden die vielseitigen Projekte aus den Bereichen der Informatikdidaktik, Informatik, Informationstechnik oder Mathematik von ForscherInnen und MitarbeiterInnen der jeweiligen Projekte. Diese stehen über die gesamte Dauer des Praktikums für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Die Zusammenarbeit in kleinen Gruppen ermöglicht den Austausch mit anderen Praktikanten und Praktikantinnen.

Unser Anliegen ist es, interessierte und motivierte Jugendlichen dabei zu unterstützen, bereits während ihrer schulischen Ausbildung praxisnahe und wissenschaftliche Erfahrungen zu sammeln und mit den unterschiedlichen Bereichen der Technik vertraut zu werden.

Wer: SchülerInnen ab 15 Jahren | Besuch einer österreichischen Schule

Dauer: 4 Wochen (mind. 30 Stunden/Woche)

Entlohnung: Bruttomonatsgehalt: mind. EUR 750,00

Zeitrahmen: 8. Juli bis 2. August 2019

Quotenregelung: mind. 50% der Plätze werden an SchülerInnen nicht-technischer Schulen vergeben

Ihr Profil:

  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Technikaffinität
  • Begeisterungsfähigkeit, Engagement und Teamgeist
  • mindestens 15 Jahre alt und SchülerIn einer mittleren oder höheren österreichischen Schule (AHS, BHS, BMS, HTL, HBLA, HLFS, etc.)
  • Ausstellungsdatum des letzten Zeugnisses (auch Maturazeugnis) nicht älter als Vorjahr
  • keine Studentinnen und Studenten

Um bei möglichst vielen Jugendlichen das Interesse an Forschung und Entwicklung zu wecken, werden mindestens 50% der Plätze an SchülerInnen aus nicht-technischen Schulen vergeben! Damit sollen insgesamt mehr junge Menschen in Österreich für eine Karriere in der Forschung begeistert werden.

Als nicht-technische Schule gelten:

  • Allgemeinbildende höhere Schule,
  • Berufsbildende höhere Schule außer HTL (z.B. HAK, HBLA, HLFS, etc.),
  • Berufsbildende mittlere Schule (z.B. HAS, nicht-technische Fachschule, etc.),
  • andere österreichische Schule, an der SchülerInnen üblicherweise mit einer österreichischen Matura abschließen (z.B. Waldorfschule, internationale Schule in Österreich), auch wenn in einzelnen dieser Schulen verstärkt technische oder naturwissenschaftliche Schwerpunkte angeboten werden (z.B. HAK mit EDV-Schwerpunkt, naturwissenschaftliche AHS, Landwirtschaftsschulen etc.).

Die Bewerbungsfrist beginnt am 1. Februar und endet am 28. Februar 2019!

Infos auch auf der Website und auf der Facebook-Seite der AAU

Kontakt & Information

Mag. Johanna Röttl Bakk.
TEWI Marketing & Öffentlichkeitsarbeit | UNI Services

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Universitätsstraße 65-67, 9020 Klagenfurt, Austria
T +43 (0) 463 2700 9324
johanna.roettl@aau.at

Bildnachweis:

athree23 / pixabay.com

Bildungsdirektion KÄRNTEN
10. -Oktober-Straße 24
9020 Klagenfurt am Wörthersee

www.eeducation-kaernten.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben