KÄRNTEN
.digital

kärnten.digital
INFRASTRUKTUR

Die Digitalisierung in Kärnten auf dem Vormarsch.

KÄRNTEN
.digital

kärnten.digital
FORSCHUNG

Die Digitalisierung in Kärnten auf dem Vormarsch.

KÄRNTEN
.digital

kärnten.digital
BILDUNG | ARBEIT

Die Digitalisierung in Kärnten auf dem Vormarsch.

KÄRNTEN
.digital

kärnten.digital
INDUSTRIE 4.0

Die Digitalisierung in Kärnten auf dem Vormarsch.

KÄRNTEN
.digital

kärnten.digital
E-GOVERNMENT

Die Digitalisierung in Kärnten auf dem Vormarsch.

KÄRNTEN
.digital

kärnten.digital
WIRTSCHAFT

Die Digitalisierung in Kärnten auf dem Vormarsch.

kärnten.digital
NEWS

Forschung

Roboter können zukünftig bei minimalinvasier Chirugie einen wichtigen Beitrag leisten. Ein Forschungsprojekt an der Universität Klagenfurt untersucht nun, wie Roboter die Chirurgen besser unterstützen können.   

Bildung | Arbeit

Im Schatten der Corona-Krise sieht sich unser Bildungssystem vor viele neue Herausforderungen gestellt. Ein Aspekt ist berechtigterweise die digitale Fitness unserer Bildungseinrichtungen.

Bildung | Arbeit

Covid-19 beschäftigt uns alle, und es wird wohl noch einige Zeit so bleiben. Ein interessanter Aspekt wird hier behandelt.

Wirtschaft

Google ist die beliebteste Anlaufstelle bei jeder Suche, darum sollten Sie sich dort unbedingt professionell darstellen. Wir unterstützen Sie dabei!

Forschung

Tausende mehr als 500 Tonnen schwere Schiffe sind auf den Weltmeeren unterwegs. Ihre Wartung erfolgt derzeit noch unter hohem Personaleinsatz. Nun wird an autonomen technischen Lösungen gearbeitet.

Alle News

kärnten.digital
EVENTS

22.
SEP

Sie sind eingeladen zur digitalen #weiter-Reise - ein kostenfreies Angebot des Arbeitsmarktservice Kärnten für Kärntner Unternehmen im Rahmen des Impulsprogramms

 

Weiterlesen …

23.
SEP

Die Pädagogische Hochschule Kärnten plant ab Herbst eine wöchentliche "E-Learning-Sprechstunde" (online) für Schulen.

Weiterlesen …

1.
OKT

Am 1. Oktober beginnt ein neues Masterstudium an der Universität Klagenfurt: Artificial Intelligence und Cybersecurity

 

Weiterlesen …

9.
OKT

Am 9. Oktober 2020 findet die Lange Nacht der Forschung erstmals digital statt. Das Programm ist dann bis 30. Dezember 2020 online.

Weiterlesen …

Alle Events

Landeshauptmann
Dr. Peter Kaiser

Kärnten wird Digital - ein Schritt in die Zukunft!

"Die Digitalisierung kommt nicht erst, wir sind schon mitten drin. Umso gezielter und organisierter müssen wir den damit einhergehenden Herausforderungen und Chancen begegnen. Digitalisierung betrifft alle unsere Lebensbereiche - unser berufliches Umfeld ebenso wie unser privates. Seitens der Politik gilt es, diesen Veränderungsprozess aktiv mitzugestalten, damit möglichst viele Kärntnerinnen und Kärntner von der Digitalisierung profitieren. Gleichzeitig müssen wir auch Vorsorge für all jene treffen, die Unterstützung brauchen, um mit dieser rasanten Entwicklung mithalten zu können. Für das Bundesland Kärnten ist die Digitalisierung insgesamt eine große Chance, im internationalen Wettbewerb nicht nur mithalten sondern eine führende Rolle einnehmen zu können. Mit der Betriebserweiterung bei Infineon in Villach und den Forschungszentren rund um CTR, Silicon Alps, Lakeside Labs, W3C, Silicon Labs, ASSIC und Joanneum Research hat sich Kärnten schon bis weit über die Grenzen unseres Landes und Europas hinaus einen Namen gemacht. Jetzt gilt es, unsere Vorteile konsequent zu nutzen und weiter auszubauen."

Landeshauptmann-Stv.
Dr. Gaby Schaunig

....

"Die Digitalisierung bringt große Chancen – die Herausforderung wird es sein, diese Chancen bestmöglich zu nutzen. Die neuen Formen der Vernetzung brauchen auch neues Denken und neue Kompetenzen. Im Forschungs- und Entwicklungsbereich setzen wir bewusst auf die Schlüsseltechnologien der Zukunft, um Kärnten an die Spitze der EU-Regionen zu bringen. Gleichzeitig schaffen wir mit dem forcierten Ausbau von Breitbandinternet und der Einrichtung der österreichweit ersten Testregion für den neuen Mobilfunkstandard 5G die nötige Infrastruktur für die breite Implementierung der neuen Technologien. In der Verwaltung bieten wir den Bürgern mit dem elektronischen Akt mehr Transparenz und schnellere Verfahren, die heimischen Unternehmen unterstützen wir mit Förderprogrammen auf ihrem dem Weg zu neuen Geschäftsmodellen."

Landesrat
Mag. Sebastian Schuschnig

Digitale Zukunftschancen nutzen!

"Der digitale Wandel durchdringt alle Lebensbereiche und bringt neue Chancen für die Kärntner Wirtschaft. Nur ein digitalisierter Wirtschaftsstandort ist künftig ein starker Wirtschaftsstandort. Deshalb werden wir die Zukunftschancen der Digitalisierung für Kärnten nutzen und verstärkt in die Digitalisierung der Kärntner Wirtschaft, in digitales Know-how für (Tourismus-) Betriebe und in smarte Mobilität investieren. Im Wirtschaftsreferat werden digitale Lösungen bereits vielfach genutzt, um die Landesverwaltung für unsere Unternehmerinnen und Unternehmer noch serviceorientierter zu gestalten. Damit sorgen wir im Zeitalter der Digitalisierung für einen wettbewerbsstarken Standort. Die Digitalisierung ist ein sehr wesentlicher Schritt für ein unternehmensfreundliches Kärnten."

Landesrat
Martin Gruber

....

„In der Land- und Forstwirtschaft werden die Möglichkeiten der Digitalisierung bereits heute aktiv genutzt. Neue digitale Lösungen bringen dort Arbeitserleichterungen mit sich. Mein Ziel ist es, dass auch der Bevölkerung in ländlichen Tälern und Gemeinden digitale Technologien voll zur Verfügung stehen, damit die Anbindung der ländlichen Regionen an den Zentralraum gewährleistet ist.“

Nach oben